Dienstag, Juni 02, 2009

"deutschland soll brennen"

(= "germany shall burn") ohne zu den liedtexten der berliner band egotronic jetzt stellung beziehen zu wollen, frage ich mich ob sich der asta der tu kaiserslautern bewusst war, daß man sich mit der band - die am 20. april (sic!) hier auftrat - auch eine politische aussage (spex: "Beigeschmack einer linken Plattitüde") ins haus holt? offenbar nicht, dies unterstreichend ein asta-mitglied: "ein asta muss nicht politisch sein" (nach bester erinnerung zitiert) - aha!

edit: das kulturkollektiv, siehe kommentare, war sich der politischen aussage voll bewusst - also nach wie vor ist das von mir keine kritik von mir am kulturkollektiv, das m.E. eine tolle arbeit macht!


to me, this garage in kaiserslautern seemed typical in its "german" way it is standing there. all in all white, only reduced to its function, clean and sharp to suggest order and correctness - still german virtues, plus being far from any aesthatic worth

2 Senf:

Anonymous kultur.kollektiv said...

eine kleine klarstellung:

das kultur.kollektiv hat das konzert gebucht & organisiert,und zwar mit voller absicht am 20.april.
der asta wurde zur unterstützung mit ins boot geholt.
und das kultur.kollektiv war sich der politischen aussage 100% bewusst und unterstützt diesen.

schönen gruß
das kultur.kollektiv

4:16 nachm.  
Blogger Pannacottaanderdesserttheke said...

dann ist natürlich gut, wenn sich das kulturkollektiv dessen bewusst war!

1:22 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Heim